Neues vom (Landes)Verband

 

17.09.2020

Führungswechsel im VGKF

 

30. Erzgebirgsmeisterschaft im Classic Bankdrücken & Kraftdrei-kampf in Langenbach

 

16.09.2020

 

Aufgrund der bekannten Situation der letzten Monate wurde die Sachsenmeisterschaft im Bankdrücken durch den sächsischen Verband auf den 14.11.2020 verschoben, diese in Bad Lausick statt. Auch die Erzgebirgsmeisterschaft war lange für den 14.11. geplant. Da wir den Wettkampf nicht parallel austragen wollen, sind wir bestrebt, einen neuen Termin (vorzugsweise im Dezember) zu finden.

 

Sobald sich hier etwas Neues ergibt, werden wir euch zeitnah informieren.

 

 

Sachsenmeisterschaft im Bank-drücken am 14.11.2020 in Bad Lausick

 

15.09.2020

 

Ausschreibung

 

Meldeschluss: 17.10.2020

Nachmeldeschluss: 24.10.2020

 

Sachsenmeisterschaft im Kraft-dreikampf am 10.10.2020 in Dresden

 

31.08.2020

 

Ausschreibung

 

Meldeschluss: 12.09.2020

Nachmeldeschluss: 19.09.2020

 

2. Runde der Sachsenliga im (Equipped) Mannschafts-Bank-drücken am 12.09.2020 in Eibau

 

14.09.2020

 

Protokoll

Quelle: https://www.vgkf-sachsen.de/ergebnisse-2-runde-sl-bd-2020

 

 

Neues vom (Welt)Verband - IPF

 

10.09.2020

 

Logo Announcement | 50th Anniversary Celebration

 

1. Runde der Sachsenliga im (Equipped) Mannschafts-Bank-drücken am 29.08.2020 in Bad Lausick

 

31.08.2020

 

Protokoll

200829 - 1. Runde SL E BD.pdf
PDF-Dokument [234.5 KB]

Freie Presse Aue vom 07.09.2020

 

Auftakt beschert Bronze

Die Kraftsportler des FC Erzgebirge Aue haben nach Corona einen der ersten Wettkämpfe bestritten. In der erste Runde der Sachsenliga im Bankdrücken belegten Norbert Scheibner, Lars Bretfeld, Mario Weigel und Steve Vogel (von links) den Bronzerang. Mit von der Partie war in Bad Lausick auch Noel Weigel. Foto: privat

 

Die Kraftsportler des FCE Aue befinden sich wieder im Wettkampfmodus. In der Sachsenliga warteten sie mit guten Leistungen auf. Andernorts herrscht vorerst nach wie vor nur Trainingsbetrieb.

Aue/Lauter. Unter erschwerten Bedingungen sind die Kraftsportler des Freistaats in die Wettkampfsaison gestartet. Die Sachsenliga im Bankdrücken erlebte jetzt in Bad Lausick ihre erste Runde. Mit dabei aus hiesiger Sicht: ein Team des FC Erzgebirge Aue, das sich im Feld von sieben Mannschaften mit Rang 3 achtbar schlug.

Den Weg in die Kurstadt im Landkreis Leipzig nahmen neben den Veilchen auch Kraftsportler vom USV TU Dresden, vom Geringswalder HV, vom SV Grimma und von der SG Eibau auf sich, die sowohl ein Männer- als auch ein Frauenteam stellten. Hinzu kamen die Gastgeber des KSV Bad Lausick, die in Zeiten von Corona keine Mühen scheuten, um den Wettstreit trotz aller Auflagen auf die Beine zu stellen. "Durch Maßnahmen, wie sie derzeit verlangt werden, kommt der Breitensport wie unserer derzeit leider fast zum Erliegen", bedauerte auch das Auer Team. In der Sachsenliga zeige sich das deutlich. "Die Beteiligung war so gering wie noch nie."

Und dennoch: Die Auer durften sich über ein respektables Ergebnis freuen. Allen gelangen gültige Versuche. Lars Bretfeld drückte 200 Kilogramm, gefolgt von Mario Weigel mit 195 Kilogramm und Steve Vogel mit 190 Kilogramm. Vierter im Bunde war Norbert Scheibner, der am Ende 150 Kilogramm stemmte. In der Schlussrechnung bedeutete das 735 Zähler für die Erzgebirger, die sich damit hinter den Männern aus Eibau und den Gastgebern auf dem 3. Platz wiederfanden. Steve Vogel freute sich sogar über eine persönliche Bestleistung. Runde 2 der Sachsenliga ist für kommenden Sonnabend in Eibau angesetzt.

Auch da werden die Kraftsportler aus Lauter fehlen. "Wir verzichten heuer bewusst auf eine Teilnahme. Wir hätten ein Team zusammenwürfeln müssen", sagt Mike Otto. So gibt es einige Verletzte. "Auch waren viele an diesem Tag verhindert." Das Training laufe auf Hochtouren. "Wir haben Mitglieder gewonnen, darunter sogar Frauen." In Kürze soll sich zudem entscheiden, ob die Lauterer den traditionellen Erzgebirgspokal ausrichten. "Daran würden wir gern festhalten", so Otto. (sgey/ane)

Quelle: https://www.vgkf-sachsen.de/ergebnisse-1-runde-sl-bd-2020

 

 

Neues vom (Welt)Verband - IPF

 

25.08.2020

 

Remaining World Championships

Sachsenliga im Equipped Mannschafts-Bankdrücken 2020

 

03.08.2020

 

Ansetzungen

 

1. Runde am 29.08.2020 in Bad Lausick

 

2. Runde am 12.09.2020 in Eibau

 

Die Rotation wird diese Saison leider keine Mannschaft stellen. Aus dem Erzgebirgskreis sind die Bankdrücker vom FC Erzgebirge Aue mit am Start.

 

Wir wünschen allen eine gute Vorbereitung!

 

15.07.2020

 

1. Runde am 29.08.2020

 

Einladung - Meldeschluss 19.07.2020

 

2. Runde am 12.09.2020

 

Es ist geplant, die Kampfrichter Aus- bzw. Weiterbildung an den Wettkampftagen durchzuführen.

 

Endkampf am 26.09.2020

 

Die 5 punktbesten Mannschaften qualifizieren sich für den Endkampf. Dieser wird beim Punktbesten der beiden Wettkampfrunden ausgetragen und wird eigenständig gewertet.

 

Neues vom (Europa)Verband - EPF

 

30.07.2020

 

The European Bench Press championship in Ekaterinburg is cancelled

 

Neues vom (Welt)Verband - IPF

 

28.07.2020

 

Metal Announcement

 

Kraftsportkreis Erzgebirge

 

27.07.2020

 

Freie Presse Aue vom 25.07.2020

 

Kleiner Geldsegen für drei Vereine

 

Lauter-Bernsbach. Über einen kleinen Geldsegen können sich Vereine in Lauter-Bernsbach freuen. Jeweils 400 Euro erhalten der Lauterer SV Viktoria 1913, der damit einen Trikot- und Lagerraum ausbauen kann, und der Kraftsport Lauter e. V., der damit ins Erneuern von Fußböden in den Trainingsräumen und ins Anschaffen von Schutzmatten für Gewichte investieren kann. Weitere 400 Euro gehen an der Förderverein der Heinrich-Heine-Oberschule zur Um- und Neugestaltung des Pausenhofes. Die in Summe 1200 Euro haben die Energiedienstleister Envia-M und Mitgas gespendet. Die Unternehmen reichen derzeit Gelder an Vereine in insgesamt 24 Kommunen aus. Diese sollte dieses Jahr eigentlich am Städtewettbewerb teilnehmen, darunter ist auch Lauter-Bernsbach. Wegen Corona fällt die Veranstaltung aber aus. (juef)

 

Neues vom (Bundes)Verband - BVDK

 

27.07.2020

Absage der Deutschen Meisterschaften im Bankdrücken (EQ & Raw) 2020

 

 

 

Neues vom (Welt)Verband - IPF

 

26.07.2020

 

World Championships 2020

 

Neues vom (Bundes)Verband - BVDK

 

20.07.2020

Info bezüglich der WM/EM Bankdrücken in Jekaterinenburg

 

Sachsenmeisterschaften 2020

 

13.07.2020

 

geplante neue Termine:

 

10.10.2020 Kraftdreikampf (Classic/Equipped) in Dresden

 

14.11.2020 Bankdrücken (Classic/Equipped) Ausrichter noch offen

Kraftsportkreis Erzgebirge

 

08.07.2020

 

Die Rekordlisten wurden um die Sachsenmeisterschaften ergänzt.

Neues von der EPF (Europa-Verband)

 

17.06.2020

 

Heute vor...

 

15.06.2020

 

Europameisterschaft der Junioren im (Equipped) Kraftdreikampf vom 15.06. bis 18.06.2000 in Sofia/Bulgarien

 

Heute vor 20 Jahren begann die EM der Junioren im KDK in Sofia. Hier nahm unter anderem auch Thomas Hochstein teil. Es war der allererste internationale Wettkampf eines Athleten aus unserer Kraftsportabteilung. Qualifiziert hatte er sich mit seinem Deutschen Meistertitel im November 1999 zur DM in Klötze.

 

Am Ende erreichte "Thom" den neunten Platz in der Klasse bis 100kg mit einem Total von 720kg (Kniebeuge 280kg, Bankdrücken 190kg, Kreuzheben 250kg).

 

14.06.2020

 

2. Runde der 4. Westerzgebirgsliga im (Equipped) Mannschafts-Bankdrücken am 14.06.1997 in Langenbach

 

Abschlusstabelle

 

1. SV Auerbach 897,57 RPkt.

2. SV Viktoria Lauter 850,80 RPkt.

3. PSV Aue 814,87 RPkt.

4. SV Rotation Langenbach 785,90 RPkt.

5. SV Wismut Erlabrunn 760,21 RPkt.

6. AKC Annaberg 659,37 RPkt.

7. SG Hartmannsdorf 629,41 RPkt.

 

13.06.2020

 

2. Runde der 5. Westerzgebirgsliga im (Equipped) Mannschafts-Bankdrücken am 13.06.1998 in Lauter

 

Abschlusstabelle

 

1. SV Viktoria Lauter 950,48 RPkt.

2. SV Rotation Langenbach 821,87 RPkt.

3. SV Wismut Erlabrunn 792,82 RPkt.

4. PSV Aue 737,09 RPkt.

5. SG Hartmannsdorf 734,40 RPkt.

6. Annaberger KC 734,19 RPkt.

7. SV Schwarzenberg 192,52 RPkt.

 

 

Neues vom (Bundes)Verband

 

09.06.2020

 

Georg Haug - neuer Bankdrückreferent Aktive / Jug. & Jun.

Neues aus dem Erzkreis

 

04.06.2020

 

Sportlerwahl 2019 Kreissportbund Zwickau

Foto: Grit Nürnberger

 

Da die Ehrungen zur Sportlerwahl 2019 aus bekannten Gründen nicht im großen Rahmen am 28.03.2020 stattfinden konnten, überreicht der Kreissportbund Zwickau die Urkunden und Pokale zur Zeit persönlich. So wurde gestern in Langenbach auch unser Sascha Wolf für seinen dritten Platz bei den Männern ausgezeichnet. Wir sagen nochmal "Herzlichen Glückwunsch"!

 

Hier findet Ihr die Ergebnisse und hier weitere Fotos von den Ehrungen.

03.06.2020

 

Hier mal eine Übersicht der aktuellen und aktiven Vereine unseres (erweiterten) Kraftsportkreises.

Freie Presse Annaberg vom 03.06.2020

 

Von der Wohnsportgruppe zu Weltmeistermachern

Kraftsportler Manfred Geipel vom KC Annaberg im Trainingsraum an der Brückenstraße 3 im Stadtteil Buchholz. Foto: Yves Golda/Annaberger KC

 

Von Thomas Schmidt

 

Seit 40 Jahren wird in Annaberg-Buchholz Kraftsport betrieben, anfangs in einer kleinen Sektion. Aus der ist später sogar ein mehrfacher Weltmeister hervorgegangen.

 

Annaberg-Buchholz. Wenn es um 40 Jahre Kraftsport in Annaberg geht, spielt ein Name eine besondere Rolle: Manfred Geipel. Er trainiert seit Jahrzehnten in der Kreisstadt, hat aber im Alter von 14 Jahren in einer kleinen Sportgruppe in Bermsgrün begonnen. Mit 18 wurde er Gewichtheber bei der BSG Medizin Schwarzenberg, für die er seinen ersten Titel gewann: Stadtmeister. Doch dabei blieb es nicht.

Nach seiner Armeezeit zog der Athlet dann nach Annaberg, wo sich gerade eine Trainingsgruppe von jungen Kraftsportlern gebildet hatte. Dieser trat er bei. Und nachdem Ende der 1980er-Jahre die Annaberger mit der Teilnahme an Wettkämpfen begannen, war Geipel war fast immer mit dabei. Inzwischen ist die Liste der Titel des 65-Jährigen sehr lang, zumal nach der Wende Einzelmeisterschaften dazukamen. "Manfred sammelte eine Menge Erfolge: fünfmal Weltmeister, Europameister, achtmal Deutscher Meister und 20-mal Sachsenmeister im Kraftdreikampf, im Bankdrücken oder im Kreuzheben", zählt Vereinschef Yves Gold auf. "Das Kräftemessen macht ihm noch immer Spaß. Außerdem ist er seit vielen Jahren im Vorstand unseres Vereins aktiv, zuerst als Kassenwart, jetzt als Verantwortlicher für die Wettkämpfe." Dabei kann der einstige Servicetechniker, der mittlerweile den Ruhestand genießt, seine Erfahrungen an junge Sportler weitergeben. "Das macht mir Spaß, auch wenn ich selbst nach einer langwierigen Erkrankung nicht mehr die Leistungen von früher erreiche", so Geipel.

Das dienstälteste Mitglied des Vereins ist aber nur einer der rund 70 Kraftsportler, darunter 16 Frauen, die die guten Bedingungen nutzen. Alle trainieren seit sieben Jahren in Buchholz. Es sind Handwerker, Buchhalter, Steuerberater, Ingenieure, Krankenschwestern, Studenten und Rentner, die mehrmals in der Woche die schweren Hanteln bewegen. Unter der langjährigen Leitung von Yves Golda hat sich der Verein zu einer stabilen Anlaufstelle für sportbegeisterte Fitnessathleten und Kraftsportler etabliert. "Das Mindestalter bei uns beträgt 14 Jahre. Und wir pflegen einen sehr regen und freundschaftlichen Austausch mit anderen Vereinen der Erzgebirgsregion, zum Beispiel aus Jöhstadt, Aue, Langenbach, Lauter und Sosa", betont Golda.

Mittlerweile können die Annaberger Kraftsportler auf viele Jahre zurückblicken. 1980 ging es mit einer Sektion in der "Wohnsportgruppe Hermann Matern" los. Damals befand sich die Trainingsstätte in der Turnhalle an der Parkstraße. Zehn Jahre später wurde der heutige Club ins Vereinsregister eingetragen. Zwischendurch trainierten die Sportler in den Kellerräumen des damaligen St.-Annen-Gymnasiums. Heute stehen den Mitgliedern zahlreiche Trainingsmaschinen und Hanteln für den Muskelaufbau zur Verfügung. (mit yg)

Heute vor...

 

01.06.2020

 

2. Runde der 3. Westerzgebirgsliga im (Equipped) Mannschaft-Bankdrücken am 01.06.1996 in Langenbach

 

Abschlusstabelle

40 Jahre Kraftsport

 

26.05.2020

 

Wie wir aus zuverlässiger Quelle erfahren haben, wurde dieser Tage Kraftsporturgestein Manfred Geipel von seinem Verein Annaberger KC für 40 Jahre Kraftsport geehrt.

 

Wir sagen Respekt und herzlichen Glückwunsch! Bleib Deinem Verein und dem Kraftsportkreis Erzgebirge noch lange erhalten.

Heute vor 18 Jahren war "Manne" natürlich auch dabei:

 

Heute vor...

 

26.05.2020

Danke an Yves Golda für die Teilnehmerliste!

 

25.05.2020

 

Weltmeisterschaft der Jugend, Junioren & Aktiven im (Equipped) Bankdrücken vom 21.05. bis 26.05.2012 in Pilsen/Tschechien

 

Genau heute vor 8 Jahren gab Vivien ihr internationales Debüt bei den Aktiven ab.

 

Freie Presse vom 30.05.2012

19.05.2020

 

Sachsenmeisterschaft der Aktiven & Senioren im (Equipped) Kraftdreikampf am 19.05.2007 in Langenbach

 

Langenbacher Starter

12.05.2020

 

Sachsenmeisterschaft der Jugend & Junioren im (Equipped) Kraftdreikampf am 12.05.2007 in Eilenburg

 

Langenbacher Starter

Aktuelles vom BVDK

 

11.05.2020

 

Aktuelle Informationen zu den Einschränkungen des öffentlichen Lebens infolge der Corona-Pandemie

 

 

Sportlerumfrage des Landkreises Zwickau

 

08.05.2020

 

Sascha Wolf erreicht bei der Sportlerumfrage des Kreissportbundes Zwickau für 2019 den 3. Platz. Clara Buchegger (Abteilung Leichtathletik) wird bei den Frauen Fünfte. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg!

 

Freie Presse Zwickau vom 08.05.2020

 

Ergebnisse der Sportlerumfrage

Heute vor...

07.05.2020

 

Europameisterschaft der Aktiven im (Equipped) Kraftdreikampf vom 06.05. bis 09.05.2015 in Chemnitz

 

Heute vor genau fünf Jahren gewann unsere Vivien in der Klasse bis 72kg in der Teildisziplin Bankdrücken mit 150kg die Bronzemedaille. Sie schaffte insgesamt neun ganz saubere Versuche und erzielte damit alles neue persönliche Bestleistungen (Kniebeuge 160kg, Bankdrücken 150kg Kreuzheben 165kg, Total 475kg). Am Ende bedeutete dies den 6. Platz. Wer zum "Heimwettkampf" damals dabei war, kann sich sicher noch an die super Stimmung in der Chemnitzer Messehalle erinnern!

06.05.2020

 

Sachsenmeisterschaft der Jugend & Junioren im Kraftdreikampf am 06.05.2000 in Geringswalde

 

Langenbacher Starter

28.04.2020

 

2. Runde der 14. Westerzgebirgsliga im (Equipped) Mannschafts-Bankdrücken am 28.04.2007 in Lauter

 

Langenbacher Starter

Abschlusstabelle

Freie Presse Aue vom 02.05.2007

24.04.2020

 

Sachsenmeisterschaft im Kraftdreikampf am 24.04.1993

 

Langenbacher Starter

23.04.2020

 

Sachsenmeisterschaft aller Altersklassen im Kraftdreikampf am 23.04.2016 in Dresden


Freie Presse Zwickau vom 27.04.2016:


Kraftsport - Zehn Langenbacher auf dem Treppchen


Dresden. Alle zehn Starter des SV Rotation Langenbach haben in Dresden bei den Sachsen-meisterschaften im Kraftdreikampf einen Podestplatz erreicht, viele davon mit neuen persönlichen Bestleisungen. Zu Titelehren kamen Simone Brandt bei den Frauen der AK 1 bis 63 kg (Kniebeuge 80 kg, Bankdrücken 60 kg, Kreuzheben 130kg), Michel Müller bei den Junioren bis 83 kg (200/ 137,5/235 kg - Sachsenrekord im Kreuzheben), Arved Pohl in der Jugend bis 74 kg (90/92,5/130) und Justin Floß in der Jugend bis 93 kg (145/95/185). Vizemeister wurden Marcel Friedrich (Aktive bis 93 kg), Max Schneider (Jugend bis 74 kg), Fabio Zahn (Jugend bis 83 kg) und Altmeister Diethard Lang (AK 2 +50 Jahre). Auf dem Bronzerang landeten Maik Grulke (Männer bis 83 kg) und Tobias Reinsdorf (Männer bis 105 kg) mit einer Gesamtlast von 630 kg (215/175/240). (dlg)

Aktuelles vom BVDK

Heute vor...

20.04.2020

 

Sachsenmeisterschaft der Aktiven & Senioren im Equipped Kraftdreikampf am 20.04.1996 in Zittau

 

Langenbacher Starter

17.04.2020

 

Sachsenmeisterschaft der Aktiven & Senioren im Equipped Kraftdreikampf am 17.04.2004 in Eibau

 

Langenbacher Starter

Freie Presse vom 27.04.2004

16.04.2020

 

2. Runde der Westerzgebirgsliga im (Equipped) Mannschafts-Bankdrücken am 16.04.2005 in Lauter

 

Abschlusstabelle

Langenbacher Starter

Freie Presse Aue vom 21.04.2005

14.04.2020

 

1. Runde der 14. Wersterzgebirgsliga im (Equipped) Mannschafts-Bankdrücken am 14.04.2007 in Erlabrunn

Schöne Ostern!

10.04.2020

 

Wir wünschen Euch allen ein schönes Osterfest. Bleibt alle gesund!

Europa- und Weltmeister-schaften aller Altersklassen im Classic & Equipped Bankdrücken vom 08.10. bis 18.10.2020 in Jekaterinburg/Russland

 

09.04.2020

 

Meldelisten

 

Von der Rotation sind drei Athleten nominiert:

 

Ronny Reimling (Masters 1 Classic bis 120kg), Sascha Wolf (Masters 1 Classic über 120kg) und Roy Berndt (Masters 2 Classic bis 83kg und in Reserve Masters 2 Equipped bis 83kg)

 

Aus dem Kraftsportkreis Erzgebirge sind ebenfalls qualifiziert:

 

Lars Bretfeld (FC Erzgebirge Aue, Masters 1 Classic bis 93kg), Robert Kretzschmar (Kraftsport Lauter, Masters 1 Equipped bis 120kg) und in Reserve Thomas Goldhahn (Kraftsport Lauter, Masters 1 Equipped bis 93kg)

Diese Wettkämpfe/ Veranstal-tungen sind gestrichen oder verlegt

 

06.04.2020

 

Die Europa- und Weltmeisterschaften im Classic & Equipped Bankdrücken sind alle verlegt, voraussichtlich auf die Zeit vom 08.10. bis 18.10.2020 in Jekaterinburg/Russland.

 

Endkampf der Bundesliga im Kraftdreikampf am 20.06.2020

 

Deutsche Meisterschaft der Senioren im Classic Kraftdreikampf vom 13.06. bis 14.06.2020 in Randersacker

 

3. Runde der Bundesliga im Kraftdreikampf am 16.05.2020

 

Sachsenmeisterschaft im Kraftdreikampf am 25.04.2020 in Dresden - verlegt auf voraussichtlich 11.07.2020 

 

Deutsche Meisterschaft der Aktiven im Classic Kraftdreikampf vom 18.04. bis 19.04.2020 in Mainz

 

2. Runde der Bundesliga im Kraftdreikampf am 04.04.2020

 

2. Runde der 27. Erzgebirgsliga im Classic Mannschafts-Bankdrücken am 04.04.2020 in Lauter

 

Sachsenmeisterschaft aller Altersklassen im Kreuzheben am 21.03.2020 in Langenbach

 

26. Oberölsbacher Champion-Cup im Equipped Bankdrücken am 21.03.2020 in Unterölsbach

 

Sportlerball des Kreissportbundes Zwickau am 28.03.2020 in Glauchau

 

Deutsche Meisterschaft der Jugend und Junioren im Kraft-dreikampf vom 14.03. bis 15.03.2020 in Forchheim

 

1. Runde der 27. Erzgebirgsliga im Classic Mannschafts-Bankdrücken am 14.03.2020 in Sosa

Heute vor...

08.04.2020

 

Deutsche Meisterschaft der Senioren im Kraftdreikampf vom 07.04. bis 08.04.2006 in Lindow

 

Protokollauszug mit Langenbacher Starter

Freie Presse Zwickau vom 11.04.2006

06.04.2020

 

2. Runde der 20. Erzgebirgsliga im (Classic) Mannschafts-Bankdrücken am 06.04.2013 in Stöckigt

 

Protokoll

Abschlusstabelle

Freie Presse Zwickau vom 10.04.2013

03.04.2020

 

2. Runde der 11. Westerzgebirgsliga im (Equipped) Mannschafts-Bankdrücken am 03.04.2004 in Aue

 

Abschlusstabelle

 

1. PSV Aue - 845,99 Punkte

2. SV Rot. Langenbach - 822,04 Punkte

3. Annaberger KC - 794,78 Punkte

4. SV Viktoria Lauter - 714,43 Punkte

5. SV Wismut Erlabrunn - 694,28 Punkte

 

Langenbacher Starter

02.04.2020

 

Deutsche Meisterschaft der Aktiven im Kraftdreikampf vom 01.04. bis 02.04.2005 in Rüsselsheim

 

Von der Rotation damals am Start:

 

Christian Schädel, Klasse bis 82,5kg, 11. Platz (Körpergewicht 81,2kg, Kniebeuge 230kg Bankdrücken 125kg, Kreuzheben 225kg, Total 580kg, Wilkspunkte 392,31 )

 

Thomas Hochstein, Klasse bis 100kg, 4. Platz (97,8kg/285kg/190kg/265kg/740,0kg/ 454,51)

 

 

01.04.2020

 

Kein Aprilscherz...

 

Weltmeisterschaft der Masters im Equipped Bankdrücken vom 30.03. bis 03.04.2010 in Orlando/USA

Heute vor 10 Jahren wurde unser "Glück auf, ich bin dor Roy" Berndt Weltmeister in der Klasse Masters 1 bis 75kg mit gültigen 202,5kg!

Freie Presse vom 06.04.2010

Rekorde des Kraftsportkreises Erzgebirge

 

31.03.2020

 

Hier klicken

Heute vor...

31.03.2020

 

Deutsche Meisterschaft der Aktiven im Kraftdreikampf vom 30.03. bis 31.03.2007 in Gräfenhainichen

 

Damals waren von der Rotation Thomas Hochstein (Klasse bis 100kg, 6. Platz) und André Füßl (bis 82,5kg, 14 Platz) mit am Start.

 

Protokoll

070331 - DM A KDK Protokoll.pdf
PDF-Dokument [32.8 KB]

29.03.2020

 

20. Oberölsbacher Champion-Cup im Bankdrücken am 29.03.2014 in Unterölsbach

Protokoll der Klassen mit Langenbacher Beteiligung & Team Top Ten

28.03.2020

 

Sachsenmeisterschaft aller Altersklassen im Kreuzheben am 28.03.2015 in Eibau

 

Langenbacher gewinnen sieben Titel bei Sachsenmeisterschaft im Kreuzheben

 

Am Sonnabend ging es in der Gewichtheber-Hochburg Eibau um die Landesmeistertitel im Kreuzheben. Die Langenbacher waren mit 12 Athleten der Verein mit den meisten Teilnehmern und mit sieben Titeln, zwei Vizemeistern, zwei dritten Plätzen und einem sechsten Platz auch sehr erfolgreich.

 

Simone Brandt, amtierende Deutsche Meisterin im Kreuzheben, siegte mit neuem Sachsenrekord von 162,5kg, in der Klasse -63kg AK1. Sie erhielt auch den Relativpokal für die beste Heberin der AK1.


In den Jugendklassen dominierten die Heber des SV Rotation. Die Klasse -53kg gewann Garry Beuthner mit neuem persönlichem Rekord von 95kg. Die Klasse -66kg gewann Fabio Zahn, amtierender Deutscher Meister im Kraftdreikampf, mit 130kg. Er gewann auch die Relativwertung aller Jugendstarter. Die Klasse -74kg gewann Max Schneider mit neuer persönlicher Bestleistung von 110kg. Justin Floß machte den vierten Jugendtitel für Langenbach mit 145kg (auch PB) in der Klasse -83kg perfekt. Die Nachwuchsarbeit der letzten Jahre hat sich ausgezahlt.


Bei den Männern war in der Klasse -83kg Marcel Nickel am Start. Er schaffte 135kg und wurde Dritter. Rico Roscher hatte in der Klasse Aktive -93kg mit Michael Hurtig vom KBV Bautzen einen starken Widersacher und wollte nach einer längeren Wettkampfpause wieder angreifen. Beide Heber schafften im letzten Versuch 270kg, nur das geringere Körpergewicht entschied für den Bautzener. Rico wurde Vizemeister vor seinem Vereinskamerad Tobias Reinsdorf der mit neuer PB von 240kg Dritter wurde. In der stark besetzten Männerklasse -105kg setzte sich der Langenbacher Christian Seifert mit einer Siegerlast von 265kg durch. In dieser Klasse wurde Michael Windisch mit neuer PB von 215kg Sechster.


Stephan Bölke wurde in der Klasse AK2 +50Jahre -83kg Vizemeister mit 160kg. Diethard Lang hatte in der Klasse AK2 -93kg mit Harry Rothe von der USV TU Dresden einen ebenbürtigen Konkurrenten und konnte durch taktische Steigerung mit 192,5kg zu 190kg den Titel gewinnen.

27.03.2020

 

1. Runde der 17. Erzgebirgsliga im (Equipped) Mannschafts-Bankdrücken am 27.03.2010 in Aue

 

Tabelle nach der 1. Runde

 

1. FC Erzgebirge Aue - 492,21 Punkte

2. SV Rotation Langenbach - 475,29 Punkte

3. Kraftsport Lauter - 427,10 Punkte

4. Annaberger KC - 413,55 Punkte

5. Kraftssportfreunde Sosa - 264,43 Punkte

 

Langenbacher Starter

26.03.2020

 

2. Runde der 18. Erzgebirgsliga im (Equipped) Mannschafts-Bankdrücken am 26.03.2011 in Lauter

 

Mit einem großen Vorsprung vor der Konkurrenz konnten wir damals den 6. Sieg in Folge einfahren. Seit dem Jahr 2012 wird die ErzLiga im Classic Modus ausgetragen.

 

Abschlusstabelle

 

1. SV Rotation Langenbach - 1.014,2 Punkte

2. FC Erzgebirge Aue - 911 Punkte

3. Kraftsportfreunde Stöckigt - 890,4 Punkte

4. Annaberger KC - 875 Punkte

5. AC Werdau - 785,3 Punkte

6. Kraftsport Lauter - 672,7 Punkte

7. Kraftsportfreunde Sosa - 664,7 Punkte

 

Langenbacher Starter

Freie Presse Aue vom 28.03.2011

24.03.2020

Sachsenmeister KDK 2020

22.03.2020

 

Und hier der jüngste Erfolg nochmal schwarz auf weiß!

Heute vor...

22.03.2020

 

3. Runde der 2. Bundesliga im Kraftdreikampf am 22.03.2003 in Langenbach

21.03.2020

 

1. Runde der 22. Erzgebirgsliga im  Classic Mannschafts-Bankdrücken am 21.03.2015 in Lauter

 

Unsere fünf Langenbacher Starter hatten das Machbare herausgeholt und sich auf einen hervorragenden zweiten Platz gedrückt. Diesen galt es in der nächsten Runde in Aue, dann mit veränderter Mannschaftsaufstellung, zu verteidigen. Ein großes Dankeschön gab es damals an Thomas Hochstein für's Betreuen, an Jens Friedrich für's Richten und an energybody für die Präsente!

 

Tabelle nach der 1. Runde

 

1. Kraftsport Lauter 1 - 445,3 Punkte

2. SV Rotation Langenbach - 395,2 Punkte

3. FC Erzgebirge Aue - 381,2 Punkte

4. KSF Stöckigt - 373,6 Punkte

5. Kraftsport Lauter 2 - 371,3 Punkte

6. EKV Jöhstadt - 368,4 Punkte

7. KSF Sosa - 351,0 Punkte

8. KSF Stöckigt 2 - 326,1 Punkte

9. Kraftsport Lauter 3 - 302,7 Punkte

10. Annaberger KC - 276,9 Punkte

 

Langenbacher Einzelleistungen

 

Sascha Wolf/Körpergewicht 136,1kg/Leistung 205,0kg/115,0 Punkte

Christian Seifert/96,9kg/160,0kg (neue pers. Bestleistung) / 98,7 Punkte

Danny Bochmann/87,3kg/142,5kg/92,4 Punkte

Rico Roscher/90,6kg/140,0kg/89,1 Punkte

Tobias Reinsdorf/92,8kg/130,0kg/81,7 Punkte

20.03.2020

 

16. Oberölsbacher Champions-Cup im Bankdrücken am 20.03.2010 in Unterölsbach

 

Nachdem 2009 schon eine Gruppe Langenbacher Athleten in Unterölsbach am Start waren, hatten sich die gute Wettkampfdurchführung und die sportlich familiäre Atmosphäre herumgesprochen. In diesem Jahr hatten sich nun sieben Kraftsportler der Rotation entschieden, in die Oberpfalz zu reisen und sie wurden nicht enttäuscht. Der Wettkampf war wieder sehr gut organisiert, der Zeitplan wurde genau eingehalten und der Wettkampf ging flott über die Bühne. Ein großes Lob an den Ausrichter. Am Ende sprangen zwei Klassensiege, drei Zweite, ein Dritter und ein vierter Platz heraus.

 

Neben Langenbachen, traten mit vier Athleten von Kraftsport Lauter weitere Sportfreunde aus dem ErzKreis an die Hantel (2x Gold, 2x Silber).

 

Roy Berndt, hier im Foto zu sehen, gewann die Klasse AK1 bis 75kg mit gedrückten 190kg. Kurz darauf im April wurde Roy dann IPF Weltmeister in Orlando/USA.

19.03.2020

 

Deutsche Meisterschaft der Jugend und Junioren im Bankdrücken am 19.03.2011 in Unterölsbach

 

Heute vor genau 9 Jahren wurde unsere Vivien Röder Deutsche Meisterin im Bank-drücken in der Klasse Juniorinnen bis 72 kg. Mit einer damaligen persönlichen Best-leistung von 110 kg qualifizierte sich Vivien für ihren ersten internationalen Wettkampf, der Weltmeisterschaft im österreichischen Sölden im Mai. Einen großen Anteil an diesem und den zahlreichen kommenden Erfolgen hatte immer auch ihr Trainer Frank Bock.

Sachsenmeisterschaft aller Altersklassen im Kraftdreikampf in Dresden

 

19.03.2020

 

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,
 
die aktuelle Lage inklusive der Schließung der Sportstätten zwingen uns dazu, die Sachsenmeisterschaft im KDK am 25.04.2020 abzusagen. In Absprache mit Jan Thurn haben wir den 11.07.2020 als neuen Termin vorgesehen. Natürlich ist hierbei entscheidend, ob die Sportstätten wieder geöffnet sind, die Athleten genügend Zeit haben, sich auf den Wettkampf vorzubereiten und kein anderer Termin (DM, EM, WM, ...) uns verdrängt.
 
Am Termin der Weiterbildung unserer Kampfrichter (15.-17.05.2020) auf dem Rabenberg wird derzeit noch festgehalten.
 
Bleibt alle gesund!
 
Mit sportlichen Grüßen
Hans-Ulrich Sickert
Vizepräsident VGKF Sachsen. e.V. - KDK

Corona-Virus: Exemplarisch für viele Sportstätten im Erzgebirge steht dieses Schild auf dem Fußballplatz in der Zschopauer Sandgrube. Foto: Andreas Bauer

 

Diese Frage stellen sich die Verfechter des Spitzen- und Breitensports gleichermaßen in Zeiten des Corona-Virus. Am vergangenen Wochenende sind nahezu alle Wettbewerbe ausgesetzt, verschoben oder für beendet erklärt worden.

 

Erzgebirge. In fast allen Sportarten legt der Spielbetrieb derzeit eine Zwangspause ein. Wie der aktuelle Stand ist, hat "Freie Presse" in den Verbänden und Vereinen erfragt.

 

Fußball: Das Problem ist die unsichere Lage, die keinen zeitlichen Abläufen folgt, findet Jörg Prager als Vorsitzender des Kreisverbands Fußball Erzgebirge. "Eine verlässliche Aussage über den weiteren Saisonverlauf zu treffen, halte ich aktuell für unmöglich", sagt er. Auf der Vorstandssitzung am 30. März sollen weitere Schritte Thema sein, je nach Situation. Prager selbst rechnet nicht mit einem schnellen Ende der Spielpause. "Ich gehe davon aus, dass hier vor Ostern kein Ball mehr rollt", so der Auer. "Eher sogar länger." Die Spielkommission arbeite an Lösungen, aber man müsse weitere Entwicklungen abwarten. Doch Fußball und Sport seien das kleinere Problem. "Es gibt Wichtigeres." Kritik äußert Prager daher am Sächsischen Fußballverband, der in seinen Augen zu spät gehandelt hat. "Das war katastrophal. Es ist absolut lächerlich, wie spät und unentschlossen der SFV reagiert hat", macht sich Prager Luft. Das spreche er bei der nächsten Vorstandssitzung an.

 

Skisport: Der Deutsche Skiverband hatte für alle Disziplinen ein Stopp verfügt, Sachsen schloss sich an. "Für das kommende Wochenende hat sich der Skiverband Sachsen dazu entschieden, allen Ausrichtern und Veranstaltern von Wettkämpfen eine Absage ihrer Veranstaltung zu empfehlen. Wir wissen, dass dies aus sportlichen Gesichtspunkten gerade im ausbleibenden Winter eine nicht überall willkommene Entscheidung ist. Jedoch haben wir als Verband und ihr als ausrichtende Vereine eine Verantwortungspflicht gegenüber den Teilnehmern und Besuchern. Ein fahrlässiger Umgang mit dem Thema würde nur für weiteren Unmut sorgen", hieß es am Freitag von Verbandsseite. Und wenig später: "Alle Wettkämpfe ... werden ab sofort bis zum Saisonende ausgesetzt. Dies erfolgt unabhängig von der Anzahl der Teilnehmer und dem Austragungsort." Dennoch sagte Ute Ebell, Leiterin der Eliteschule Oberwiesenthal: "Gott muss ein Skisportfan sein, sonst hätte er die JWM nicht erst vorbei gelassen." Inzwischen wird nicht mehr beschult, alle Sportler sind zu Hause.

 

Radsport: Kommendes Wochenende sollten die Rennen auf der Straße beginnen. "Doch sie sind abgesagt, auch die Bundesliga für das darauffolgende", so Klaus Fischer vom RSV Venusberg. Er betreut in seinem Verein Kinder und Jugendliche aus vielen Orten des Erzgebirges. "Auch das Bahnsichtungsrennen in Frankfurt/Oder sehe ich gefährdet", fügt er an. Am Sonntag habe er noch mit den Radsportlern trainiert, dann an alle Eltern eine Rundmail verfasst: "Sie müssen entscheiden und genehmigen, ob sie ihre Kinder zum Vereinstraining schicken oder nicht", erklärt der Trainer, der die Pläne vorbereitet hat. Auf keinen Fall werden diejenigen dabei sein, die die Sportschule Chemnitz besuchen. "Da es dort einen Infektionsfall gab, sind alle daheim in Quarantäne", macht Fischer deutlich. Er möchte für den nötigen Abstand zwischen den Fahrern sorgen, wohlwissend, dass alles schwierig sei. "Ansonsten muss eben jeder für sich allein strampeln und sich irgendwie fit halten, bis Normalität einkehrt."

 

Radball: Laut einer Mitteilung vom Bund Deutscher Radballer - davon sind zum Beispiel die Teams der SG Niederlauterstein aus der 2. Bundesliga Nord betroffen - wird wegen des gesundheitlichen Risikos der Betrieb in allen Hallenradsportdisziplinen vorerst eingestellt. "Bis einschließlich 19. April 2020 finden keine nationalen Wettbewerbe statt. Dies betrifft alle Nachwuchs- und Eliteklassen", heißt es.

 

Handball: Manche können sich schon jetzt nicht vorstellen, dass die Saison regulär - sprich mit Nachholspielen - zu Ende geht. "Wir richten uns zunächst nach dem DHB", so Gottfried Schüller, Vorsitzender des Spielbezirks Chemnitz im Handballverband Sachsen. Würde der Spielbetrieb nach dem 19. April wieder aufgenommen, wären noch zwei Spieltage offen. "Plus der angefallenen Nachholpartien", so Schüller. Daher liege die Idee nahe, im September bei Null anzufangen und die Saison quasi zu wiederholen - ohne Auf- und Absteiger aus 2019/20. "Aber das ist alles noch völlig offen."

 

Volleyball: Der Empfehlung des deutschen Verbands, der bereits am Donnerstag die Saison der Drittliga- und Regionalliga-Staffeln abbrach, folgten tags darauf die Sachsen. Bis in den Sommer ist an den Netzen Ruhe geblasen. "Ob und wie die Wertung in den Ligen erfolgt, ist derzeit völlig unklar", sagt Rafael Hausotte. Der Vorsitzende des VC Zschopau geht aber vom Verbleib seines Vereins in der Dritten Liga Ost aus. Das Training wurde im Nachwuchsbereich eingestellt. Erwachsene können freiwillig trainieren, die Beachvolleyball-Tour ist in der Schwebe.

 

Judo: Der Vorstand hat verbandsweit alles abgesagt. Bis 4. Mai gibt es keine Lehrgänge, Prüfungen, Turniere, Trainingseinheiten und Tagungen. Enrico Tändler vom JC Gornau: "Wir kommen dem bis auf unbestimmte Zeit nach und informieren dann über den Wiederbeginn des Trainings."

 

Reiten: Im Netz ist nichts zu erfahren. Laut Frank Drescher, Chef des Weißbacher Reitvereins, sind alle aktuellen Turniere ausgesetzt. "Was mit unserem im Juli passiert, wird man sehen. Die Reiter kümmern sich individuell um ihre Pferde und reiten trotzdem aus."

 

Schwimmen: Der Landesverband rät zu Absagen. Dem entsprachen die Zwönitzer und ließen den fürs Wochenende geplanten Sprintpokal ausfallen. Der SV Tanne Thalheim entscheidet laut Abteilungsleiter Wolfgang Seidel je nach Situation. "Am Sonnabend war noch mal Training. Jetzt favorisieren wir freiwilliges Training, nicht im Wasser, sondern als Kondition auf dem Sportplatz mit Sicherheitsabstand."

 

Badminton: Nichts geht mehr. Am Sonntag setzte der deutsche Verband den Punktspielbetrieb bis zum 13. April aus, Ranglistenturniere finden auch keine statt. Am 4. April wäre in Sachsenliga und -klasse, in denen auch Stollberg, Marienberg und Niederwürschnitz aktiv sind, der letzte Spieltag der Saison gewesen. Ob er nachgeholt oder die Spielzeit abgebrochen wird, ist offen. Nur für die Stollberger geht es um nichts mehr. Marienberg als Schlusslicht kämpft um den Relegationsplatz, Niederwürschnitz um den Aufstieg. "Wir hoffen natürlich, dass der Spieltag nachgeholt wird", sagt Holger Wandelt vom TSV. Sich fitzuhalten, liege im Ermessen des Einzelnen.

 

Ringen: Der Ringerbund hat die nächsten drei nationalen Meisterschaften auf einen noch offenen Termin ab Juni verlegt. Dies betrifft die Titelkämpfe der A- und der B-Jugend sowie die der weiblichen Jugend, die ab Ende März über die Bühne gehen sollten. Zu Wettkämpfen wie der Landesmeisterschaft für D- und E-Junioren in Gelenau im Mai und das Wolfgang-Bohne-Turnier im April in Thalheim gibt es noch keine Informationen. Auf den Matten ist derzeit kein Athlet zu finden. Die Nachwuchsringer von der Sportschule Chemnitz befinden sich wie ihre Mitschüler und das Personal 14 Tage in häuslicher Quarantäne, nachdem ein Corona-Fall aufgetreten war. Am Stützpunkt in Leipzig ist eine Halle zwar geöffnet. "Das kann sich stündlich ändern, aber wir trainieren ohnehin nicht mehr", sagt Joachim Kühn, Präsident des Ringerverbands Sachsen. Auch die Auer setzen aus.

 

Schach: Von einer "beispiellosen Pandemie" schreibt der Schachverband auf seiner Internetseite. Dafür gebe es keine vorgefertigten Pläne oder Regeln. Auf diesen Ausnahmezustand, so Präsident André Martin, werde der Vorstand nach bestem Wissen und Gewissen reagieren.

 

Kraftsport: Die erste Runde der Erzgebirgsliga ist vertagt. "Es hatte sich am Freitag ja alles zugespitzt", so André Neubert vom KSF Sosa, der den Wettstreit ausrichten wollte. "Wir müssen jetzt abwarten und Ruhe bewahren." Beruhige sich die Lage schnell, sei eine Verschiebung denkbar. "Sonst fällt es aus." Die Absage begrüßten auch die Kraftsportler aus Lauter. "Andere Dinge sind wichtiger", so Vorsitzender Mike Otto. Sogar eine Schließung der Trainingsräume sei denkbar. "Gesundheit geht vor."

 

Turnen: Kein Turntraining für 50 bis 60 Kinder und Jugendliche. Das gilt sowohl für die Jungs des TV Bernsbach als auch die Mädels des SV Schneeberg, der die Kreisturnspiele kurzfristig absagte. "Wir tragen Verantwortung für die Kinder. Es ist die richtige Entscheidung, alles abzusagen und den Trainingsbetrieb auszusetzen", so Susann Egermann. Zumal der SVS-Vorstand ohnehin allen Abteilungen angewiesen habe, bis auf Widerruf alles ruhen zu lassen. Die Bernsbacher setzen bis Mitte April aus. "Dann entscheiden wir je nach Lage", so Henrik Dorschner, 2. Vorsitzender.

 

Billardkegeln: Seit Freitag ruht bei den Billardkeglern der Spielbetrieb. Mitte Mai soll die Situation laut Verband neu bewertet werden - und eine Entscheidung fallen, wie es mit der Saison weitergeht. Fix ist indes die Absage der deutschen Meisterschaft, die in Aue steigen sollte. Doch der FC Erzgebirge hat alle Veranstaltungen in seinem Stadion bis Mitte Juni abgesagt. Damit werde die DM im Billardkegeln für 2020 ersatzlos gestrichen.

 

Tischtennis: Per Telefonkonferenz hat der Tischtennisbund am Freitagvormittag den Spielbetrieb einstimmig bis 17. April eingestellt. Die Sachsen schlossen sich dem an - inklusive aller Kreisverbände. "Die Folgen - wie die Verschiebung von Wettkämpfen, deren Streichung sowie Auf- und Abstiegsregelungen - werden in den nächsten Wochen beraten und sollen möglichst bundeseinheitlich beschlossen werden", so Sachsens Landespräsident Thomas Neubert. Dem Virus zum Opfer fiel damit auch die mitteldeutsche Senioren-Einzelmeisterschaft, die an diesem Wochenende in Schwarzenberg ausgetragen werdens sollte.

 

Kegeln: Keine Kugel rollt mehr, weder in Senioren- noch in Nachwuchsklassen oder dazwischen. In allen Ligen war kurz vor Saisonende Schluss. "Bis auf Weiteres ist der Spielbetrieb eingestellt", bestätigt Kreiskegelwart Thomas Jacobi. Weiter geht es frühestens am 18. April.

 

Golf: Weil es sich um einen Einzelsport handelt, sind Golfplätze wie der in Zschopau weiterhin geöffnet. "Alle nehmen Rücksicht und halten Abstand", sagt Colin Kern, der Leiter der Anlage. Ihm zufolge nutzten in den vergangenen Tagen viele Spieler das schöne Wetter, um auf dem Platz ihre Runden zu drehen. Der Turnierauftakt steht erst Ende April bevor. "Wir entscheiden kurzfristig." Anweisungen vom Deutschen Golf-Verband gebe es bislang keine.

 

Orientierungslauf: Die Saisoneröffnung am Wochenende im Oederaner Wald ist abgesagt. Dies trifft auch auf andere Termine bis Ende April zu. So müssen die Orientierungsläufer, die zum Turnverband gehören, die deutsche Bestenermittlung auf der Ultralangdistanz ausfallen lassen. Fit halten sollen sich die Sportler aber - wenn auch nicht gemeinsam. "In unserem Verein, der zum Gros aus Nachwuchssportlern besteht, wird nicht in Gruppen trainiert", so Jörg Hänsel vom SV Lengefeld. Routen werden via Smartphone übermittelt, sodass die Aktiven individuell trainieren können.

Finale der Sachsenliga im Equipped Kraftdreikampf am 07.03.2020 in Dresden

 

11.03.2020

Freie Presse Zwickau vom 11.03.2020

 

Starke Langenbacher

 

Kraftdreikampf: SV Rotation holt Sachsenmeistertitel

 

Langenbach. Der SV Rotation Langenbach hat in der Sachsenliga im Kraftdreikampf am Wochenende in Dresden dem Seriensieger der vergangenen sechs Jahre, KSV Bad Lausick, den Titel abgenommen. Die Westsachsen standen nach einer Vorrunde bereits auf dem ersten Platz und waren deshalb guter Dinge in den Wettkampf gegangen.

Bad Lausick setzte schon in der ersten Disziplin, dem Kniebeugen, zur Aufholjagd an. Da die Langenbacher jedoch im Bankdrücken seit jeher stark sind, nahmen sie gelassen die zweite Disziplin in Angriff und bauten ihren Vorsprung wieder auf 40 Punkte aus. So wurde beim abschließenden Kreuzheben relativ schnell klar, dass den Männern des SV Rotation der Gesamtsieg diesmal nicht mehr zu nehmen war.

So ging es in Dresden nur noch darum, wer den Tagessieg davonträgt. Vor den letzten Versuchen stand eine 1290:1289-Führung für Bad Lausick im Protokoll. Daher musste sich Tobias Reinsdorf an 247,5 kg wagen, um den Sieg doch noch zu holen. Er meisterte die Last mit großer Anstrengung und unter lauter Anfeuerung seiner Teamkameraden. Der Rest war Jubel. (dlg)

 

StatistikRotation: Steve Richter (760 kg), Tobias Reinsdorf (667,5 kg), Thomas Markewitz (720 kg), Michel Müller (550 kg), Marcel Friedrich (480 kg)

Die Langenbacher Kraftsportler werden Sächsischer Landesmeister im KDK

Am Wochenende fand der Endkampf der Sachsenliga im Kraftdreikampf in Dresden statt. Nach einer Vorrunde stand Langenbach auf dem ersten Platz und hatte sich berechtigte Hoffnungen auf den Meistertitel gemacht. Die Seriensieger der letzten sechs Jahre, KSV Bad Lausick, waren aber nicht zu unterschätzen und zu einer starken Steigerung fähig. Die Langenbacher Gegner haben ihre besten Recken in den Wettkampf geschickt. Schon in der ersten Disziplin, den Kniebeugen, wurde ein Angriff auf den Tagessieg und die Punkteaufholjagt gestartet. Die Bad Lausicker Athleten Thomas Ludwig und Martin Bernsteinsteigerten ihre letzten Versuche um jeweils 60kg. Zum Glück für die Langenbacher war das Kampfgericht an diesem Tag nicht milde gestimmt und die Versuche wurden ungültig gegeben. Nach dem Kniebeugen hatte Langenbach noch 5 Punkte Vorsprung und weil man in der zweiten Disziplin Bankdrücken schon immer stark war, konnte man sich gelassen auf die Versuche konzentrieren. Vor der letzten Disziplin, dem Kreuzheben, hatte Langenbach rund vierzig Punkte Vorsprung auf ihren Kontrahenten. Das Kreuzheben würde also die Entscheidung bringen. Bad Lausick ist in dieser Disziplin schon immer eine starke Bastion und fing mit Gesamt 100 kg mehr als die Langenbacher im Anfangsversuch an. Doch nach einem Blick auf die Punkte wurde nach den ersten gültigen Versuchen klar, dass es jetzt noch um den Tagessieg ging. Die Langenbacher hatten noch rund 13 Punkte Vorsprung auf Bad Lausick und die 50 Punkte aus der ersten Runde würden für den Gesamtsieg reichen. Jetzt ging es um den Tagessieg und nach den zweiten Versuchen hatte Bad Lausick 0,1 Punkte Vorsprung. Es standen 1290 zu 1289 für Bad Lausick im Protokoll. Die dritten Versuche mussten die Entscheidung bringen. Durch eine taktische Steigerung des letzten Langenbacher Starters Tobias Reinsdorf von 245kg auf 247,5 kg könnten die Langenbacher den Sieg noch an sich reisen. Dazu müsste er die Last nur noch nach oben ziehen. Das sagt sich so leicht, es sind fast 5 Zentner. Unter unmenschlicher Anstrengung und den Anfeuerungsrufen seiner Mannschaftsmitstreiter zog er die Last nach oben. Der Blick zu den Kampfrichtern, 3 zu 0 gültig, und die Langenbacher lagen sich in den Armen. Tagessieg und Landesmeistertitel, was will man mehr.

 Ach ja, nach dem Wettkampf ging es zum Abendessen an den Dresdener Altmarkt zur Gaststätte „ Hans im Glück“. Die Bedienung des Abends hatte einen super Namen: Elli Langenbach. Die Sportler und sie verstanden sich auf Anhieb. Langenbach Starter in der Liga Steve Richter 760kg (Kniebeuge 275kg, Bankdrücken 220kg, Kreuzheben 265kg), Tobias Reinsdorf 667,5kg (220kg, 200kg, 247,5kg). Thomas Markewitz 720kg (285kg, 220kg, 215kg), Michel Müller 550kg (210kg, 135kg, 205kg) und in der ersten Runde Marcel Friedrich 480kg (205kg, 150kg, 125kg). Vielen Dank für die tolle Unterstützung durch Fans, Betreuer, Frauen, Freundinnen und unseren Kampfrichter Lars Riedel. DLG

Vorschau

Titel im Visier

 

Am Samstag findet die 2. Runde bzw. das Finale der Sachsenliga im Equipped Kraftdreikampf beim USV TU Dresden statt. Der SV Rotation Langenbach führt die Tabelle nach der 1. Runde vor Bad Lausick und dem Gastgeber mit einem ordentlichen Poster an. Können die Dreikämpfer die Tabellenführung verteidigen, wäre es der allererste Titel der Abteilung im KDK in der 30-jährigen Wettkampfhistorie und damit eine würdige Krönung zum Jubiläum.

 

Wettkampfort: Teutoburgstraße 15, 01309 Dresden

Waage: 9:00 – 10:30 Uhr

Wettkampfbeginn: 11:00 Uhr

 

Tabelle nach der 1. Runde

 

1. SV Rotation Langenbach - 1.295,27 Pkt.

2. KSV Bad Lausick - 1.244,00 Pkt.

3. USV TU Dresden - 1.173,63 Pkt.

4. SV 1919 Grimma 1 - 1.164,78 Pkt.

5. SG Fortschritt Eibau - 1.070,07 Pkt.

6. K&F Eilenburg - 948,21 Pkt.

7. SV 1919 Grimma 2 - 624,68 Pkt.

Deutsche Meisterschaft aller Altersklassen im Equipped Kraftdreikampf vom 29.02.2020 bis 01.03.2020 in Würzburg

 

03.03.2020

 

Ergebnisse

200301 - DM E KDK Protokoll.pdf
PDF-Dokument [73.9 KB]

1. Runde der Sachsenliga im Equipped Kraftdreikampf am 01.02.2020 in Bad Lausick

 

02.02.2020

Langenbach führt die Tabelle an

 

Der SV Rotation Langenbach startete zur 1. Runde der Sachsenliga im KDK in Bad Lausick. Hier waren alle sieben Mannschaften der Liga vor Ort. Neben den Hausherren gingen Eilenburg, Dresden, Eibau, zwei Mannschaften von Grimma und die Rotation an die Hantel. Durch die neue Regelung mit vier Hebern pro Mannschaft und drei gehen in die Wertung, traten gegenüber dem Vorjahr, wieder mehr Teams in der Liga an.

 

Für Langenbach waren dabei: Steve Richter (104,1kg Körpergewicht) mit einem Total von 755kg (275/215/265) und 456,93 Pkt. Er wurde damit Tagesbester von allen Athleten. Tobias Reinsdorf (98,6kg) schaffte neuen Dreikampfrekord mit 660kg (210/205/245) und somit 408,75 Pkt. Marcel Friedrich (91,6kg) verletzte sich beim Bankdrücken und konnte im Kreuzheben nicht mehr richtig ziehen. Er kam noch auf 480kg (205/150/125) und 307,66 Pkt. (damit die Streichwert). Thomas Markewitz (102,4kg) war wie immer eine sichere Bank mit 705kg (280/210/215) 429,58 Pkt. Michel Müller (83,1kg) war außer Konkurrenz am Start und erkämpfte 485kg (175/110/205).

 

Die zweite Runde findet am 07.03. in Dresden statt, dort erwartet Langenbach eine starke Mannschaft von Bad Lausick, welche die Titelverteidingung noch nicht abgeschrieben hat. Ein Dank geht an die Ausrichter für den gelungenen Wettkampf und an die Betreuer Peggy Lenk, Simone Brandt, Marc Gerecke und Kampfrichterin Antje Decker, ohne die solche Leistungen nicht möglich sind.

Tabelle nach der 1. Runde

 

1. SV Rotation Langenbach - 1.295,27 Pkt.

2. KSV Bad Lausick - 1.244,00 Pkt.

3. USV TU Dresden - 1.173,63 Pkt.

4. SV 1919 Grimma 1 - 1.164,78 Pkt.

5. SG Fortschritt Eibau - 1.070,07 Pkt.

6. K&F Eilenburg - 948,21 Pkt.

7. SV 1919 Grimma 2 - 624,68 Pkt.

 

Wettkampfvorschau

 

Morgen startet die Saison der Kraftsportler mit der Sachsenliga im KDK. Erstmals wird nicht im Modus 5/4 sondern mit 4/3 (vier Starter, die drei punktbesten Athleten kommen in die Wertung) gekämpft. In der Bundesliga wird bereits seit einigen Jahren so gewertet. Diese Änderung scheint bei den sächsischen Vereinen gut anzukommen, immerhin haben sich sieben Mannschaften angesagt. Langenbach schickt ein starkes Team in Rennen. Die Platzierung nach der ersten ist im Voraus aber schwer vorherzusagen.

Termine Erz & Sachsen 2020

 

02.02.2020

 

01.02.2020 - 1. Runde Sachsenliga KDK - Bad Lausick

07.03.2020 - Finalrunde Sachsenliga KDK - Dresden

14.03.2020 - 1. Runde 27. ErzLiga Classic BD - Sosa

21.03.2020 - Sachsenmeisterschaft KH - Langenbach

04.04.2020 - 2. Runde 27. ErzLiga Classic BD - Lauter

25.04.2020 - Sachsenmeisterschaft KDK - Dresden

16.05.2020 bis 17.05.2020 - Kari Aus- und Weiterbildung KDK - Sportpark Rabenberg

29.08.2020 - 1. Runde Sachsenliga BD - nach Ansetzung

12.09.2020 - 2. Runde Sachsenliga BD - nach Ansetzung

26.09.2020 - Finale Sachsenliga BD - beim Ersten der Vorrunde

10.10.2020 - Sachsenmeisterschaft BD - Dresden

14.11.2020 - 30. Erz Classic BD & KDK - Langenbach

28.11.2020 - 26. ErzPokal BD - Lauter

30 Jahre Wettkampf

 

27.01.2020

 

Bevor es diesen Samstag zur 1. Runde der Sachsenliga im Kraftdreikampf nach Bad Lausick geht, wollen wir voller Stolz auf unser heutiges Jubiläum „30 Jahre Wettkampf“ aufmerksam machen.
 
Am 27.01.1990 trat unsere Abteilung zu ihrem allerersten Wettkampf im damaligen Kraftsport-Zweikampf in Wilkau-Haßlau an und konnte in dieser ersten Saison in der Bezirksklasse am Ende einen guten vierten Platz einfahren.
 
Neben unzähligen Einzelwettkämpfen, von der Erzgebirgsmeisterschaft über die Cups, Landeswettbewerbe, Deutsche Meisterschaften bis hin zu Weltmeisterschaften, stehen heute vor allem auch 197 Mannschaftswettkämpfe zu Buche: davon sieben im Kraftsport-Zweikampf, 55 Auftritte im Kraftdreikampf sowie 58 Mal Bankdrücken jeweils von der Sachsenliga bis hin zur 1. Bundesliga, zudem 52 Wettkämpfe in der Erzgebirgsliga Bankdrücken und 25 im „ErzPokal“.
 
Somit können wir nach den beiden Runden der Sachsenliga im KDK zur 1. Runde der Erzgebirgsliga im Classic Bankdrücken am 14.03.2020 in Sosa unseren 200sten IPF Mannschaftswettkampf feiern!
 
Unsere bisherigen Erfolge:
 
Teilnehmer der 1. Bundesliga im Kraftdreikampf: 2004
Teilnehmer der 2. Bundesliga im Kraftdreikampf: 2001 bis 2003, 2005 bis 2007
Mannschaft des Jahres des Kreisportbundes Zwickau: 2003
Sächsischer Vizemeister im Kraftdreikampf: 2000, 2011, 2012 und 2019
 
Teilnehmer der 1. Bundesliga/Deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Bankdrücken: 2002 bis 2004, 2008 und 2009
Sächsischer Meister im Bankdrücken: 2007 (Männer), 2009 und 2011 (Frauen)
Sächsischer Vizemeister im Bankdrücken: 2001 und 2019
Sieger der Erzgebirgsliga im Bankdrücken: 2006 bis 2011 (Equipped), 2016 und 2019 (Classic)
Sieger des Erzgebirgspokals im Bankdrücken: 2007, 2008, 2011, 2012, 2015, 2016 und 2019

1. Runde der Bundesliga im Kraftdreikampf am 18.01.2020

 

21.01.2020

 

Protokoll

 

Tabelle nach der 1. Runde

IPF/EPF Kalender

 

06.01.2020

 

Für längerfristige (internationale) Planungen findet Ihr hier den Kalender der IPF/EPF bis 2022.

Sachsenliga im Kraftdreikampf 2020

 

02.01.2020

 

Ansetzungen

Rekorde des Kraftsportkreises Erzgebirge

 

10.12.2019

 

Dazu bitte hier klicken.

Sportlerumfrage des Landkreises Zwickau

 

20.12.2019

 

Mit dabei ist unter anderem Sascha Wolf von unserer Abteilung Kraftsport. Sascha wurde dieses Jahr bei den Masters 1 zur Weltmeisterschaft in Tokio/Japan im Classic Bankdrücken mit 215kg Fünfter. Bei der Europameisterschaft in Hamm/Luxemburg konnte er mit gleicher Leistung die Bronzemedaille gewinnen. Der vierfache Deutsche Meister ist auch 2020 wieder für den A Nationalkader aufgestellt und bereitet sich ab Januar auf die kommende WM im Mai in Pilsen/Tschechien vor.  Bei den Frauen ist Clara Buchegger (Abteilung Leichtathletik) nominiert. Bitte stimmt fleißig für beide ab!

 

Sportlerwahl 2019

 

Hier geht`s zur Abstimmung.

Nominierung des A-Kaders der Senioren im Classic Bankdrücken

 

13.12.2019

 

Diese Woche wurde der A-Kader der Senioren im Classic Bankdrücken durch Eva Speth bekannt gegeben. Nominiert wurden unter anderem die Langenbacher Ronny Reimling (AK1 bis 120kg), Sascha Wolf (AK1 über 120kg) und Roy Berndt (AK2 bis 83kg). Vom FC Erzgebirge Aue wurde Lars Bretfeld (AK1 bis 93kg) in den Kader berufen. Glückwunsch! Damit ist seit dem ersten internationalen Classic Bankdrück-Wettkampf, der Weltmeisterschaft 2016 in Potchefstroom/Südafrika, immer auch ein Athlet des Kraftsportkreises Erzgebirge mit am Start. Zudem sind mit Ivonne Ludwig (Eibau, AK1 bis 63kg, Ina Scholz (Bautzen, AK1 bis 72kg) und Lothar Koehl (Dresden, AK4 bis 74kg) weitere Sportler aus Sachsen aufgestellt.

 

Die beiden internationalen Wettkämpfe 2020:

 

Weltmeisterschaft aller Altersklassen im Classic & Equipped Bankdrücken vom 16.05. bis 23.05.2020 in Pilsen/Tschechien

 

Europameisterschaft aller Altersklassen im Classic Bankdrücken vom 05.08. bis 09.08.2020 in Kaunas/Litauen

Jahresrückblick 2019

 

21.12.2019

 

Für die Kraftsportler des SV Rotation Langenbach geht ein überaus erfolgreiches Jahr zu Ende und die Wettkampfbilanz 2019 kann sich wirklich sehen lassen:

 

Auf regionaler Ebene konnten die Erzgebirgsliga im Classic Bankdrücken sowie auch der Erzgebirgspokal im Equipped Bankdrücken jeweils souverän gewonnen werden. Zudem stellten die Langenbacher zur selbst ausgerichteten Erzgebirgsmeisterschaft im Classic Kaftdreikampf und Bankdrücken insgesamt 19 erste Plätze. Auch zum Oberölsbacher Champion Cup gab es zwei Siege für die Rotation.

 

Bei den drei sächsischen Meisterschaften im Kreuzheben, Dreikampf und Bankdrücken standen die Athleten der Rotation ganze 12 Mal auf dem Siegerpodest. Auch die Mannschaftswettkämpfe in der Sachenliga KDK und Sachsenoberliga Bankdrücken waren mit jeweils dem Sächsischen Vizemeister sehr erfolgreich.

 

Zu den Deutschen Meisterschaften ging das Medaillensammeln in allen drei Kategorien weiter. Hier gab es insgesamt 5x Gold, 3x Silber und 3x Bronze.

 

Auch auf internationalem Parkett waren die Sportler der Abteilung Kraftsport unterwegs. Insgesamt sieben Mal gingen die Langenbacher Kaderathleten bei der Weltmeisterschaft im Classic Bankdrücken in Tokio/Japan sowie zu den beiden Europameisterschaften in Hamm/Luxemburg (Classic) und Tampere Finnland (Equipped) an die Hantel. Am Ende stand immerhin eine Bronzemedaille zu Buche.

 

Die Langenbacher profitierten dabei auch von personellen Verstärkungen Anfang des Jahres sowie in der Sommerpause, aber auch von der großen Motivation und guten Stimmung im gesamten Team. Viel Zeit zum Ausruhen über den Jahreswechsel bleibt allerdings nicht. Die nächsten Wettkämpfe stehen bereits im Frühjahr an. So bereiten sich die Kraftdreikämpfer schon jetzt wieder intensiv auf die Sachsenliga KDK im Februar und März vor. Dann soll es wieder ähnlich erfolgreich weitergehen.

Einer der fleißigsten Heber in diesem Jahr war Tobias Reinsdorf. Er startete zu allen Mannschaftswettkämpfen und trug mit zum starken Abschneiden der Kraftsportler bei. Zudem steigerte er seine persönlichen Bestleistungen nochmals, wie hier im Bankdrücken mit 195 kg zum Erzgebirgspokal Ende November in Lauter. Foto: Vivien Lungwitz

Bukiya-Shop

 

Schaut einfach mal rein...

 

...in den neuen Bukiya-Shop von unserem Kraftsportfreund Sandrino! Bukiya/ONI ist offizieller Sponsor der IPF, das Equipment ist also "IPF approved". Nicht nur optisch eine Alternative zu den anderen bekannten Marken.

Der DOTS-Punkte-Rechner

hier

 

Der IPF-Punkte-Rechner

hier

 

Der Wilks-Rechner

 

hier

 

Unsere Sponsoren

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

 

Weitere Unterstützer

 

Freie Presse

 

BLICK

 

Über uns

Gemeindeheft von 2007.pdf
PDF-Dokument [2.6 MB]

Unsere nächsten Wettkämpfe

 

Sachsenmeisterschaften aller Altersklassen im Kraftdreikampf am 10.10.2020 in Dresden

 

Wettkampfkalender 2020

 

Deutschland/International

 

Sachsen

 

Kraftsportkreis Erzgebirge

 

Protokolle

200829 - 1. Runde SL E BD.pdf
PDF-Dokument [234.5 KB]
200301 - DM E KDK Protokoll.pdf
PDF-Dokument [73.9 KB]
191130 - 25. ErzPokal Protokoll.pdf
PDF-Dokument [473.8 KB]
191110 - DM C BD Protokoll.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]
20191019 - SM E BD Protokoll.pdf
PDF-Dokument [76.2 KB]
190928 - DM E BD Protokoll.pdf
PDF-Dokument [242.3 KB]
190824 - 1. Runde SOL Protokoll.pdf
PDF-Dokument [812.1 KB]
190810 - EM C BD Protokoll.pdf
PDF-Dokument [145.6 KB]
190713 - DM E KH Protokoll.pdf
PDF-Dokument [127.6 KB]
190525 - 3. Runde BL E KDK.pdf
PDF-Dokument [140.6 KB]
190521 - WM C E BD.pdf
PDF-Dokument [215.3 KB]
190428 - SM KDK Protokoll.pdf
PDF-Dokument [81.5 KB]
190331 - DM AS C KDK.pdf
PDF-Dokument [521.5 KB]
190331 - SM E KH Protokoll.pdf
PDF-Dokument [247.5 KB]
190317 - DM JJ C KDK Protokoll.pdf
PDF-Dokument [269.8 KB]
190310 - DM E KDK Protokoll.pdf
PDF-Dokument [250.3 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Danny Bochmann