SV Rotation Langenbach e.V. - Abteilung Kraftsport
SV Rotation Langenbach e.V. - Abteilung Kraftsport

Die (West)Erzgebirgswettkämpfe

1. Der aktuelle Wettkampfkalender

28. Erzgebirgsmeisterschaft im Classic Bankdrücken & Kraftdreikampf am 24.11.2018

in Langenbach

 

24. Erzgebirgspokal im Equipped Mannschafts-Bankdrücken am 01.12.2018 in Lauter

2. Die aktuellen Protokolle

3. Die Entstehung des Kraftsport-Erzgebirgskreises

Bevor es zum ersten Aufeinandertreffen 1990 in Schwarzenberg zur 1. Westerzgebirgs-Einzelmeisterschaft kam, wurde im Vorfeld, am 26. August 1988 in Schwarzenberg, der KFA (Keisfachausschuß Aue-Schwarzenberg-Annaberg) gegründet.

 

Im weiteren Verlauf wurde ein Wettkampfsystem beschlossen, welches seit 1990 bis heute Gültigkeit hat.

 

Viele Jahre lang wurden die drei hier genannten Meisterschaften mit der Bezeichnung "Westerzgebirge" geführt (deshalb übrigens auch der Name dieser Internetseite). Wegen der Kreisgebietsreform ab August 2008 heißt es seither "Erzgebirge".

4. Die Erzgebirgsliga im Mannschafts-bankdrücken

Infos:

 

Der allererste Wettkampf der Erzgebirgsliga fand am 23.04.1994 in Schwarzenberg statt. Teilnehmer dieser ersten Stunde waren zwei Mannschaften vom SV Wismut Erlabrunn und die Vereine SV Viktoria Lauter, SV Rotation Langenbach, Annaberger KC, PSV Aue und SV Schwarzenberg mit je einem Team.

 

Dieser Wettbewerb wird in zwei Runden ausgetragen. Zeitraum dafür ist in der Regel März bis Mai.

 

Seit 2012 wird auch dieser Wettkampf klassisch, also ohne Bankdrückshirts ausgetragen.

 

Rekordsieger ist derzeit der SV Rotation Langenbach mit sieben Siegen, sechs davon konnten von 2006 bis 2011 sogar in Folge erzielt werden.

 

2013 und 2014 dominierte klar der im Jahr 2013 gegründete Erzgebirgische Kraftsportverein aus Jöhstadt.

 

Im Jahr 2015 konnten in beiden Runden ein Rekord von jeweils 10 Mannschaften verzeichnet werden. Ein Starterfeld von 50 bzw. 46 Sportlern zu einer solch regionalen Veranstaltung ist schon etwas besonderes. Kraftsport Lauter siegte mit großem Vorsprung vor Langenbach und Aue.

 

Auch 2016 war die 23. Erz-Liga mit neun Teams sehr gut aufgestellt. Hier konnte Langenbach vor heimischer Kulisse gewinnen. Auf den Plätzen folgten die Kraftsportfreunde aus Stöckigt und Sosa.

 

Zur "Silberhochzeit" 2018 wurde für die 25. Erz-Liga im Vorfeld von den Verantwortlichen des Kraftsportkreises festgelegt, dass nur noch die besten drei von vier Athleten in die Wertung gehen. Sicherlich um die Liga spannender zu gestalten. Und das ging auf: Lauter siegte mit 0,9 Punkten ganz knapp vor den KSF Erzgebirge aus Sosa, dritter wurde Jöhstadt.

Die bisherigen Sieger:

 

1994 - SV Viktoria Lauter
1995 - SV Viktoria Lauter 

1996 - SV Auerbach
1997 - SV Auerbach
1998 - SV Viktoria Lauter

1999 - SV Viktoria Lauter

2000 - SV Auerbach
2001 - PSV Aue
2002 - PSV Aue

2003 - SV Wismut Erlabrunn
2004 - PSV Aue

2005 - Annaberger KC
2006 - SV Rotation Langenbach
2007 - SV Rotation Langenbach
2008 - SV Rotation Langenbach

2009 - SV Rotation Langenbach
2010 - SV Rotation Langenbach
2011 - SV Rotation Langenbach
2012 - Annaberger KC
2013 - EKV Jöhstadt
2014 - EKV Jöhstadt
2015 - Kraftsport Lauter
2016 - SV Rotation Langenbach

2017 - Kraftsport Lauter

2018 - Kraftsport Lauter

5. Die Erzgebirgs-Einzelmeisterschaften aller Altersklassen im Bankdrücken und Kraftdreikampf

Infos:

 

Erstmals wurde die Erzgebirgsmeisterschaft am 15.12.1990 in Schwarzenberg ausgetragen. Neben dem Bankdrücken wurde zu dieser Meisterschaft im sogenannten Kraftsport-Zweikampf angetreten. Kreuzheben war noch keine Teildisziplin. Es waren Sportler aus Aue und Auerhammer, Lauter, Schwarzenberg, Annaberg sowie aus Langenbach dabei.

 

Im darauf folgenden Jahr fiel der Wettbewerb aus. Es wurde einfach kein Ausrichter gefunden.

 

Im Jahr 1992 wurden zur 2. Erzgebirgsmeisterschaft in Annaberg dann auch die Meister im Kraftdreikampf ermittelt.

 

Zur 5. Erzgebirgsmeisterschaft 1995 in Lauter wurde nur das Bankdrücken durchgeführt. Der Boden, der für diesen Wettkampf zur Verfügung gestandenen Turnhalle, hätte den Belastungen des Kraftdreikampfes nicht standgehalten.

 

Nach 1994 und 1996 wird dieser traditionsreiche Kräftevergleich seit 1998 ununterbrochen in Langenbach ausgerichtet.

 

Von 2005 an bis heute wird die "Erz" klassisch (auch RAW genannt) durchgeführt, das bedeutet ohne leistungsunterstützendes Equipment wie Bankdrück-Shirts, Kniebeuge- und Kreuzhebeanzüge oder Kniebeugebandagen. Erlaubt sind nur Gürtel, Kniestulpen und Handgelenksbandagen. Diese ursprüngliche Form des Kraftsports erfreut sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit. Vor allem für Einsteiger in den Wettkampfbetrieb ist dieser Kräftevergleich geeignet, aber auch "alte Haudegen" kommen gerne nach Langenbach.

 

Die 23. Erzgebirgsmeisterschaft am 02.11.2013 konnte ein Teilnehmerrekord von 71 Athleten verzeichnen.

 

Je nach Möglichkeit der Nutzung der Langenbacher Turnhalle als Wettkampfort, findet die Erzgebirgseinzelmeisterschaft im Zeitraum zwischen Oktober bis Dezember statt.

 

Seit einigen Jahren werden die Relativpunktbesten im Bankdrücken und Kraftdreikampf mit einem Wanderpokal geehrt.

 

Zum 25-jährigen Jubiläum im Jahr 2015 überreichte Frank Beier, Chef des Kraftportkreises Erzgebirge, der Abteilung Kraftsport des SV Rotation Langenbach e.V. einen großen Pokal. Bei dieser Meisterschaft wurden auch die Zweit- und Drittplatzierten mit Pokalen bedacht, sowie der reativpunktbeste Kreuzheber gekürt.

6. Der Erzgebirgspokal im Mannschafts-bankdrücken

Infos:

 

Der erste "Erz-Pokal" wurde am 11.11.1995 in Zschorlau durchgeführt. Es nahmen je zwei Mannschaften des PSV Aue und des SV Rotation Langenbach teil, sowie die Teams der SG Hartmannsdorf, des SV Wismut Erlabrunn und des Annaberger KC. Die Teilnahme war in diesem Jahr nur möglich, wenn auch im Frühjahr an der Erzgebirgsliga teilgenommen wurde, diese Regelung traf Lauter.

 

Somit konnten bisher nur Aue und Langenbach ununterbrochen zu allen  Mannschaftswett kämpfen starten.

 

Die geringste Teilnehmerzahl stammt aus dem Jahr 1998. Hier waren nur die Athleten aus Lauter, Aue und Langenbach dabei.

 

Seit 2000 ist Lauter dauerhaft der Veranstalter des Erzgebirgspokals. Er wird meist Ende November, Anfang Dezember ausgerichtet und bildet somit oft den Abschluß des Kraftsportjahres.

 

Der positive Teilnehmerrekord gilt für das Jahr 2013. Hier traten gleich zehn Mannschaften gegeneinander an. Der Gastgeber Lauter schickte drei Vertretungen ins Rennen (wie auch schon zuvor der SV Rotation Langenbach im Jahr 2004). Diesen Wettkampf gewannen die Lauterer denkbar knapp vor dem EKV Jöhstadt mit einem Punkt Vorsprung.

 

Zum 20. Jubiläum, am 06.12.2014 verteidigten die Lauterer ihren Titel erfolgreich, diesmal mit Riesenvorsprung vor Langenbach und fünf weiteren Teams.

 

2015 gewann Langenbach zum fünften mal den begehrten Pokal. Wie schon ein Jahr zuvor, fand zeitgleich der Länderpokal im Mannschaftsbankdrücken statt, da auch Sportler aus dem Erzgebirgskreis für die Sachsenauswahl nominiert waren, konnten Lauter, Stöckigt und auch Langenbach nicht mit der besten Besetzung zum "Erz-Pokal" antreten.

 

Bis heute konnten die Kraftsportler von Lauter (früher SV Viktoria Lauter) die meisten Siege erziehlen. Bereits 10 mal standen sie auf Platz Eins.

Die bisherigen Sieger:

 

1995 - PSV Aue

1996 - SV Viktoria Lauter 

1997 - SV Viktoria Lauter

1998 - SV Viktoria Lauter

1999 - SV Viktoria Lauter

2000 - SV Auerbach
2001 - Annaberger KC

2002 - SV Viktoria Lauter

2003 - SV Viktoria Lauter
2004 - PSV Aue
2005 - PSV Aue
2006 - PSV Aue
2007 - SV Rotation Langenbach

2008 - SV Rotation Langenbach 

2009 - Kraftsport Lauter
2010 - FC Erzgebirge Aue
2011 - SV Rotation Langenbach
2012 - SV Rotation Langenbach

2013 - Kraftsport Lauter
2014 - Kraftsport Lauter

2015 - SV Rotation Langenbach

2016 - SV Rotation Langenbach

2017 - Kraftsport Lauter

7. In eigener (Kreis)Sache

Der Erzgebirgskreis ist kein eingetragener Verein mit den Auflagen eines solchen, vielmehr ist es ein Zusammenschluß von Vereinen bzw. Abteilungen um Wettkämpfe durchführen zu können. Mit Stöckigt (Vogtlandkreis) und Langenbach (Zwickauer Land) gibt es zwei beständige Ausnahmen, welche in den Erzgebirgskreis integriert sind.

 

Diese Wettkämpfe wurden von Anfang an nach den Regeln der IPF durchgeführt und sind, neben einigen weiteren Auflagen, durch den BVDK autorisiert, als Qualifikation für Deutsche Meisterschaften genutzt zu werden.

8. Weitere Wettkämpfe in der Region

Vogtlandcup im Classic und Equipped Bankdrücken in Plauen

 

Strongman-Wettkampf am Globus in Weischlitz

 

Wiederholungswettkampf im Bankdrücken im Lauterer Freibad

 

Vielen Dank für die Unterstützung beim Erstellen dieser Statistik an Frank Beyer!

Unsere Sponsoren

Über uns

Gemeindeheft von 2007.pdf
PDF-Dokument [2.6 MB]

Unsere nächsten Wettkämpfe

24. Erzgebirgspokal im Equipped Mannschafts-Bankdrücken am 01.12.2018 in Lauter

 

28. Erzgebirgsmeisterschaft im Classic Bankdrücken und Classic Kraftdreikampf am 24.11.2018 in Langenbach

 

Deutsche Meisterschaft aller Altersklassen im Classic Bankdrücken vom 17.11. bis 18.11.2018 in Frauenau

 

Deutsche Meisterschaft aller Altersklassen im Equipped Bankdrücken vom 02.11. bis 03.11.2018 in Klötze

 

Sachsenmeisterschaft aller Alters-klassen im Equipped Bankdrücken am 27.10.2018 in Grimma

 

Deutsche Meisterschaft der Jugend  & Junioren im Classic KDK vom 20.10. bis 21.10.2018 in Randersacker

Wettkampfkalender 2018

Erzgebirge/Vogtland

 

28. Erzgebirgsmeisterschaft im Classic Bankdrücken & Kraftdrei- kampf am 24.11.2018 in Langenbach

 

24. Erzgebirgspokal im Equipped Mannschafts-Bankdrücken am 01.12. 2018 in Lauter

Protokolle

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Danny Bochmann